Doppelter Grund zu Feiern

In Wörterberg wurde der Kirchenvorplatz gesegnet, die neue Glocke ihrer Bestimmung übergeben und Thomas Resetarits zum Ehrenbürger ernannt.

Erstellt am 19. Mai 2019 | 18:03
Lesezeit: 2 Min
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr

Nachdem die Neugestaltung des Kirchenvorplatzes und die Renovierung des Glockenturms mit einem Gesamtvolumen von 96.984,31 Euro fertiggestellt wurde, konnte am Samstag die Segnung und Eröffnung des Platzes gefeiert werden. In diesem Rahmen wurde auch die neue Glocke für den Glockenturm ihrer Bestimmung übergeben, die Segnung hat Kanonikus Krojer durchgeführt. Auch das von Professor Thomas Resetarits entworfene Kreuz am Glockenturm wurde seiner Bestimmung übergeben und gesegnet.

Der zweite Feiergrund war dann die Verleihung der Ehrenbürgerschaft an Thomas Resetarits. „Mit seinen zahlreichen künstlerisch gestalteten Denkmälern, wie dem Kriegerdenkmal, dem Wappenstein vor dem Gemeindeamt, dem Dorfbrunnen sowie der sakralen Innenausstattung der Kirche hat er maßgeblich dazu beigetragen, wichtige künstlerische Projekte in Wörterberg umzusetzen und mit diesen Werken hat er für unseren Ort etwas Besonderes geschaffen“, sagt Bürgermeister Kurt Wagner.