Weltkriegs-Granate beim Pflügen freigelegt

Erstellt am 07. Oktober 2015 | 09:53
Lesezeit: 2 Min
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Granatenfund in Neusiedl bei Güssing Granate
Foto: NOEN, LPD Burgenland
Beim Pflügen auf einem Acker in Neusiedl bei Güssing hat am Dienstagnachmittag ein 33-jähriger Südburgenländer eine etwa 40 Zentimeter lange Granate freigelegt.
Werbung
Anzeige
Die Munition hatte sich rund 30 Zentimeter tief im Boden befunden. Sie dürfte aus dem Zweiten Weltkrieg stammen, berichtete die Landespolizeidirektion Burgenland heute, Mittwoch.

Polizisten sicherten das Kriegsrelikt. Mitarbeiter des Entminungsdienstes holten die Granate ab, um sie fachgerecht zu entsorgen.
Werbung