Vorzeitiges Aus für „Seidl‘s“. Krankheitsbedingt musste das Lokal „Seidl‘s“, geführt von Margit Seidl, vorzeitig schließen. Wie es weitergeht, ist vorerst unklar.

Von Anika Perner. Erstellt am 18. September 2019 (03:51)
zVg
Das gut laufende -„Seidl‘s - Do bin i gern“ - Lokal musste vorzeitig schließen. Das komplett eingerichtete, zentral gelegene Lokal sucht nun nach einem neuen Besitzer.

Anfang August musste das beliebte Lokal „Seidl‘s“ schließen. Gastronomin Margit Seidl musste das Lokal, welches sich zweieinhalb Jahre großer Beliebtheit erfreute, krankheitsbedingt aufgeben. Das Lokal, welches auch als Cafe Bar bekannt war, diente auch als Austragungsstätte mehrerer lokaler Veranstaltungen. Neben selbstgemachten Smoothies, standen auch warme und kalte Speisen sowie Eis und Mehlspeise auf der Karte.

Das Highlight vieler Gäste war die „echte SEIDL Jausn“, die aus dem familieneigenen Buschenschank stammte. Seit der Schließung wird vehement nach einem Nachfolger gesucht, der das zentral gelegene Lokal übernimmt.

„Bis jetzt haben wir leider noch keine Auskunft darüber, wie es mit dem Seidl’s weitergeht. Ein Nachfolger wurde jedenfalls noch nicht gefunden“, erklärt Bürgermeister Kurt Wagner. Jedoch hofft man darauf, möglichst bald einen neuen Eigentümer zu finden, um das beliebte Lokal wieder eröffnen zu können.