Zuzug als Chance. Ein Privatunternehmer errichtet in Heugraben vier Einfamilienhäuser. Für die Gemeinde ist das ein Segen.

Von Carina Fenz. Erstellt am 16. August 2018 (05:45)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
440_0008_7343271_owz33cari_mario_faustner.jpg
Bürgermeister Mario Faustner: „Die Firma Graf hat hier wirklich eine Vorreiterrolle eingenommen.“
BVZ

Der Verkauf von Boden bringt Geld, vor allem aber auch Zuzug. In einer kleinen Gemeinde wie Heugraben mit rund 220 Einwohnern, ist das Gold wert. Nachdem die Gemeinde im Zuge einer Grundzusammenlegung vor etwas mehr als sechs Jahren zwölf Bauplätze geschaffen hat, gab es bislang keine Ansiedelungen. Die Firma Holzbau Graf hat nun ein Siedlungsprojekt entwickelt und plant den Bau von vier Einfamilienhäusern in ökologischer Bauweise. Zwei weitere Familien haben ebenfalls Interesse an einem Hausbau bekundet.

Innerhalb kürzester Zeit waren die Häuser vergeben, die Gründe wurden von der Gemeinde an die neuen Eigentümer verkauft. In der Vorwoche wurde der Spatenstich gefeiert. „Für uns ist dieses Projekt ein Wahnsinn in Sachen Bevölkerungswachstum. Die Firma Graf hat hier wirklich eine Vorreiterrolle eingenommen“, freut sich Bürgermeister Mario Faustner.