Vier Polen bei Blitzschlag am Großglockner verletzt. Vier Alpinisten aus Polen sind am Samstag in der Nacht am Großglockner bei einem Blitzschlag verletzt worden, zeitweise sollen zwei der Bergsteiger bewusstlos gewesen sein.

Von Redaktion, APA. Erstellt am 21. Juli 2019 (11:39)
APA
Vier Personen traf der Schlag

Die Bergsteiger befanden sich laut Medienberichten gegen 21.30 Uhr in einem versicherten Stahlseil 100 Meter unterhalb der Erzherzog-Johann-Hütte, die auf 3.454 Metern Höhe liegt.

Die Bergsteiger setzten zwar einen Notruf ab, aufgrund des starken Gewitters war es aber zu gefährlich, die drei Männer und eine Frau zu bergen. Bergretter, die sich auf der Hütte befanden, gelangten daher erst zu den Verletzten, als sich das Wetter beruhigte. Sie blieben über Nacht in der Erzherzog-Johann-Hütte und wurden am Sonntagfrüh ins Lienzer Krankenhaus gebracht.