Frau starb nach Verkehrsunfall auf Westautobahn. Nach einem Verkehrsunfall auf der Westautobahn (A1) im Bezirk Melk am Sonntagnachmittag ist eine 79-jährige Oberösterreicherin am Abend im Krankenhaus ihren Verletzungen erlegen.

Von APA, Redaktion. Erstellt am 21. Oktober 2019 (08:35)
Einsatzdoku
Der Notarzt war bei dem Unfall auf der A1 vor Ort gewesen

Der Lebensgefährte (77) der Frau, ebenfalls aus dem Bezirk Urfahr-Umgebung, wurde nach Angaben der Landespolizeidirektion Niederösterreich in das Landesklinikum Amstetten eingeliefert.

Ein von dem Mann gelenktes Auto hatte auf der Richtungsfahrbahn Linz die linke Leitschiene touchiert. Der Wagen schleuderte dann quer über die Autobahn und überschlug sich im Grünstreifen, so die Polizei. Die 77-Jährige wurde von "Christophorus 2" in das Universitätsklinikum St. Pölten geflogen. Für sie kam jedoch jede Hilfe zu spät.

Wir hatten berichtet: