Verbrechen am Stausee Ottenstein?. Cobra-Taucher suchten nach vermisster Wienerin mit Kontakten ins Waldviertel.

Erstellt am 25. April 2018 (04:50)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Auf der Suche nach Jennifer Scharinger (kl. Bild) waren Taucher des Polizei-Einsatzkommandos Cobra im Stausee Ottenstein.
NÖN Archiv, Polizei

Nach einer Leiche wurde von Tauchern des Einsatzkommandos Cobra im Stausee Ottenstein gesucht.

Seit Jänner vermisst

Eine groß angelegte Suchaktion der seit 22. Jänner vermissten Jennifer Scharinger aus Wien-Brigittenau wurde in den letzten Tagen von der Wiener Mordkommission im und rund um den Staussee durchgeführt. Die 21-Jährige wurde zum letzten Mal um die Mittagszeit gesehen. „Es wird in alle Richtungen ermittelt. Die Polizei kann weder ein Gewaltverbrechen ausschließen, noch geht sie davon aus, dass es eines war“, erklärt der Pressesprecher der Polizeidirektion Wien, Patrick Maierhofer im NÖN-Gespräch.

Er bestätigt auch den Einsatz der Cobra-Taucher. Die Suche am Stausee fand deshalb statt, weil Jennifers Ex-Freund, der aus dem Waldviertel (dem Vernehmen nach eine Person aus dem Bezirk Gmünd) kommt und unmittelbar vor ihrem Verschwinden mit einer Frau am Stausee gesichtet worden ist. Erst kurz vor Jennifers Verschwinden beendeten die beiden ihre Beziehung. Maierhofer verweist auf laufende Ermittlungen, er kann derzeit nicht mehr sagen. Hinweise an die Polizei sind erbeten.