Fünf Tote auf Österreichs Straßen am Wochenende. In der vergangenen Woche starben sieben Menschen auf Österreichs Straßen, davon allein fünf am Wochenende.

Von Redaktion, APA. Erstellt am 16. April 2018 (12:52)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Symbolbild
Shutterstock.com, Kwangmoozaa

Insgesamt sind damit in diesem Jahr bereits 86 Verkehrstote zu beklagen. Das sind nach den vorläufigen Zahlen bis inklusive 15. April fünf mehr als 2017 und neun weniger als 2016, teilte das Innenministerium am Montag mit.

Drei Motorrad-Lenker, zwei Pkw-Lenker, ein Mitfahrer in einem Pkw sowie ein Moped-Lenker sind bei Verkehrsunfällen in der vergangenen Woche gestorben. Drei Verkehrstote gab es in Oberösterreich und je einen in Niederösterreich, Kärnten, Vorarlberg und der Steiermark. In drei Fällen war der Lenker zu schnell unterwegs und einmal kam es aufgrund eines Überholmanövers zum Unfall. In zwei Fällen konnte die Unglücksursache noch nicht geklärt werden. Drei Menschen starben auf einer Landesstraße, je zwei Tote gab es auf Bundes- und Gemeindestraßen.