Leverkusen holte 2:0-Sieg bei Lok Moskau. Bayer Leverkusen hat in der Fußball-Champions-League zumindest den dritten Tabellenplatz abgesichert. Der deutsche Bundesligist siegte am Dienstag bei Lok Moskau mit 2:0 (1:0) und ist damit auf jeden Fall für die K.o.-Phase in der Europa League qualifiziert.

Von APA, Redaktion. Erstellt am 26. November 2019 (21:15)
Ein Eigentor und ein Bender-Treffer brachten Leverkusen den Sieg
APA (AFP)

Ein kurioses Eigentor von Rifat Schemaletdinow (11.), der von einem Teamkollegen am Knie angeschossen wurde, brachte Leverkusen nach Startschwierigkeiten die Führung ein. Sven Bender (54.) erzielte das 2:0, das das 1:2 gegen die Russen im Hinspiel wettmachte. Positiv machte sich die Hereinnahme von Julian Baumgartlinger nach der Pause bemerkbar. Österreichs Teamkapitän sorgte im defensiven Mittelfeld für Stabilität. Aleksandar Dragovic und Ramazan Özcan saßen bei der Werkself auf der Bank.

Im Abendspiel standen sich Juventus Turin und Atletico Madrid gegenüber. Die Madrilenen lagen vor Anpfiff nur noch einen Zähler vor Leverkusen, Juve ist bereits fürs Achtelfinale qualifiziert.

Galatasaray und Club Brügge trennten sich in Istanbul mit einem 1:1 (1:0). Dadurch stand Real Madrid bereits vor der Partie gegen das bereits qualifizierte Paris Saint-Germain in der K.o.-Phase der Königsklasse.