Neymar-Sperre auf zwei Spiele reduziert. Der Internationale Sportgerichtshof (CAS) hat am Dienstagvormittag die Sperre von Fußball-Superstar Neymar in der Champions League von drei auf zwei Spiele reduziert. Der Brasilianer hatte im März die Leistung des Videoschiedsrichters nach dem Achtelfinal-Aus seines Clubs Paris Saint-Germain (PSG) gegen Manchester United wegen einer Elfmeterentscheidung in letzter Minute als "Schande" bezeichnet.

Von APA, Redaktion. Erstellt am 17. September 2019 (15:21)
APA (AFP)
Strafe des Brasilianers wurde verringert

Aufgrund dieser Aussage verhängte die UEFA gegen Neymar ursprünglich eine Sperre für drei Spiele. Daraufhin legte PSG Protest beim CAS ein, der nun zu einem Teilerfolg führte. Neymar fehlt somit beim Auftaktmatch am Mittwochabend zu Hause gegen Real Madrid und am 1. Oktober beim Gastspiel in Istanbul gegen Galatasaray. Erst beim Auswärtsmatch am 22. Oktober in Brügge darf der 27-Jährige wieder in der Königsklasse mitspielen.