Harley-Fahrer sammeln wieder Spenden für Kinder. Zum 22. Mal findet im August die Harley-Davidson Charity-Tour statt. "Wir rechnen mit bis zu 2.000 Harley-Bikern - so viele wie noch nie zuvor", freute sich Peter Reitzl, Präsident des Harley-Davidson Charity-Fonds.

Von Redaktion, APA. Erstellt am 26. Juli 2017 (12:52)
APA (AFP)
Bis zu 2.000 Biker werden erwartet

Der Erlös der Fahrt kommt Kindern und Jugendlichen zugute, die an Muskeldystrophie, einer unheilbaren Form der Muskelschwäche, erkrankt sind.

Von 10. bis 15. August wird eine Strecke von insgesamt 1.600 Kilometern quer durch das Land zurückgelegt. Harley-Davidson-Fans haben bei 14 Tour-Stops die Möglichkeit, einen genaueren Blick auf die Motorräder zu werfen. Die Route beginnt in Wien und verläuft über Schladming, Ried, Salzburg, Kitzbühel, Lienz, Gmünd, Klagenfurt, Graz und Semriach nach Baden bei Wien, wo das Abschlussevent stattfindet. Prominente wie Musicalsängerin Maya Hakvoort, Kabarettist Christoph Fälbl und Schauspieler Wolfgang Fierek unterstützen das Hilfsprojekt.

Der Harley-Davidson Charity-Fonds unterstützt seit 1996 Kinder und Jugendliche, die an Muskeldystrophie erkrankt sind. Mit den Einnahmen sollen einerseits mehr Behandlungsmöglichkeiten geschaffen werden und andererseits die Forschung an der unheilbaren Krankheit unterstützt werden, so Reitzl.