HSV-Idol Uwe Seeler nach Unfall im Krankenhaus. Die deutsche Fußball-Ikone Uwe Seeler liegt im Krankenhaus. Der inzwischen 83-Jährige ist in seinem Haus gestürzt und hat sich bei dem Unfall die Hüfte gebrochen. In den vergangenen Jahren hatte der frühere Torjäger des Hamburger SV immer wieder mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen.

Von APA, Redaktion. Erstellt am 22. Mai 2020 (13:31)
"Uns Uwe" mit gesundheitlichen Problemen
APA/dpa

Seit einem Autounfall im Jahr 2010 ist Seeler auf dem rechten Ohr taub und klagt über Gleichgewichtsprobleme. Zudem erhielt er einen Herzschrittmacher und musste sich einen Tumor in der Schulter entfernen lassen.

Als Stürmer spielte Seeler von 1952 bis 1973 für den damaligen Bundesligisten HSV und war 16 Jahre lang Mitglied der deutschen Nationalmannschaft. 1966 wurde er mit dem DFB-Team in England Vizeweltmeister und gewann vier Jahre später in Mexiko WM-Bronze. Seine Erfolgsbilanz: mehr als 400 Pflichtspieltore für den HSV, 72 Länderspiele mit 43 Treffern zwischen 1954 und 1970, dreimal "Fußballer des Jahres", deutscher Meister und Pokalsieger.