Pkw stürzt in Bach und wird von Holzbalken gepfählt. Zu einem schweren Verkehrsunfall wurde die Freiwillige Feuerwehr Edlitz in der Nacht auf Sonntag gerufen.

Erstellt am 31. Dezember 2017 (10:20)

Ein 20 jähriger Lenker kam von der durch den gefrierenden Regen spiegelglatten Fahrbahn ab und stürzte über eine Böschung in den Edlitzbach. Dabei rammte der Wagen das Geländer einer Holzbrücke und wurde von einem Balken regelrecht gepfählt.

Der lange Balken bohrte sich durch die Windschutzscheibe in das Wageninnere und riss dabei teilweise die Front des Fahrzeugdaches auf. Ein zweites Holzstück bohrte sich senkrecht auf der Beifahrerseite durch die Windschutzscheibe. Der Lenker, welcher sich allein im Fahrzeug befand und sich selbst befreien konnte, wurde vom RK Aspang medizinisch erstversorgt und in weiterer Folge mit Verletzungen unbestimmten Grades ins Landesklinikum Wiener Neustadt gebracht.

Nach der polizeilichen Freigabe wurde der schwer beschädigte Pkw von der Freiwilligen Feuerwehr Edlitz mit einem Kran aus dem Bachbett geborgen und von der Einsatzstelle verbracht. Nach rund 1,5 Stunden konnte der nicht alltägliche Einsatz beendet werden. Für die Einsatzkräfte aus Edlitz grenzt dieser Unfall dennoch an ein verfrühtes Neujahrswunder, da der Lenker trotz der ins Fahrzeug eingedrungenen Holzteile, glimpflich davon kam!