Raffl erzielte 2. Saisontreffer bei Flyers-Niederlage. Auch Michael Raffl und seine Philadelphia Flyers haben den NHL-Spitzenreiter Tampa Bay nicht zu stoppen vermocht.

Von Redaktion, APA. Erstellt am 28. Dezember 2018 (10:29)
APA (AFP/Getty)
Tor aber kein Sieg für Michael Raffl

Beim 5:6 nach Overtime fälschte der Kärntner am Donnerstag zwar einen Schuss über die Schulter von Goalie Andreij Wasilewski zum 1:0 und seinem zweiten Saisontor ab (11.). Am Ende stand aber der 29. Sieg der Lightning und der vierte in Folge zu Buche. Dies auch dank den Tampa-Stars Nikita Kutscherow und Steven Stamkos, die jeweils vier Scorerpunkte verbuchten. Für Philadelphia stehen die Chancen auf das Erreichen der Play-offs weiter schlecht. Die Flyers liegen in der Eastern Conference unter 16 Mannschaften nur auf Rang 14.

Eine Auswärts-Niederlage gab es auch für Thomas Vanek und Detroit. Die Red Wings unterlagen den Pittsburgh Penguins 2:5. Der Routinier blieb bei seinen drei Schüssen aufs Tor erfolglos. Pittsburgh, wo Phil Kessel doppelt traf, hat die vergangenen vier Spiele damit gewonnen. Michael Grabner war wegen seiner Augenverletzung auch bei der 1:2-Niederlage von Arizona bei den Los Angeles Kings nur Zuseher.

NHL-Ergebnisse vom Donnerstag: Tampa Bay Lightning - Philadelphia Flyers (mit Raffl/Tor) 6:5 n.V., Pittsburgh Penguins - Detroit Red Wings (mit Vanek) 5:2, Los Angeles Kings - Arizona Coyotes (ohne Grabner/verletzt) 2:1, Boston Bruins - New Jersey Devils 2:5, Nashville Predators - Dallas Stars 0:2, San Jose Sharks - Anaheim Ducks 4:2, Chicago Blackhawks - Minnesota Wild 5:2, Vegas Golden Knights - Colorado Avalanche 2:1, Washington Capitals - Carolina Hurricanes 3:1, Edmonton Oilers - Vancouver Canucks 2:4, New York Rangers - Columbus Blue Jackets 3:4 n.V., St. Louis Blues - Buffalo Sabres 4:1, Winnipeg Jets - Calgary Flames 1:4.