Zillingdorf: 18-Jähriger von „Indianer“ schwer verletzt. Zu einem Zwischenfall mit einem Schwerverletzten ist es am Dienstag beim Faschingsumzug in Zillingdorf gekommen.

Von Kristina Veraszto und Mathias Schranz. Erstellt am 01. März 2017 (14:48)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Symbolbild
Denim Background/Shutterstock.com

Ein 18-jähriger Lichtenwörther soll von einem Mann, der beim Umzug in der „Indianergruppe“ mitgemacht hat, verletzt worden sein. Genauere Umstände dazu sind noch unbekannt.

Dabei wurde der Bursche von einem Spielzeug-Tomahawak oder einem Holzstab im Gesicht getroffen, er erlitt er einen offenen Bruch im Gesicht. Der Verletzte liegt derzeit im Wiener Neustädter Krankenhaus

Mittlerweile wird nach Zeugen zu dem Vorfall gesucht. Der Burschenvereins-Obmann Christoph Eiböck ersucht unter der Nummer 0680/1283071 um Mithilfe, Zeugen können sich auch bei der Polizei Eggendorf melden.