Frau wollte Gelege von Seeschildkröten zerstören. Die Polizei in Florida hat nach Medienberichten eine Frau bei dem Versuch festgenommen, ein Gelege von geschützten Seeschildkröten am Strand von Miami zu zerstören. Die aus China stammende 41-Jährige sei am Samstag beobachtet worden, wie sie mit einem Stock in das Gelege stach und dann über den Sand über dem Nest getrampelt sei, berichtete unter anderem der "Miami Herald".

Von Redaktion, APA. Erstellt am 16. Juni 2019 (06:31)
APA/dpa
Seeschildkröten zählen zu den gefährdeten Tierarten

"Zum Glück sieht es so aus, dass die Eier unbeschädigt sind", wurde Polizeisprecher Ernesto Rodriguez zitiert. Das Gelege befand sich in einem mit Stöcken und Flatterband abgetrennten und markierten Bereich des Strands. Der Frau wird der Verstoß gegen Naturschutzbestimmungen vorgeworfen, da die Seeschildkröte zu den bedrohten Tierarten zählt.