Gestrandete Eurowings-Maschine wieder in der Luft. Die Maschine der Eurowings, die am Dienstag eine außerplanmäßige Sicherheitslandung auf dem Flughafen Wien hingelegt hatte, ist am Donnerstag wieder in der Luft gewesen.

Von Redaktion, APA. Erstellt am 18. Oktober 2018 (11:52)
Thomas Lenger

Unternehmenssprecher Florian Gränzdörffer sagte auf Anfrage, dass ein Fahrwerksproblem behoben wurde. Die Dash-8-Q400 werde nun wieder in die "normale Rotation" eingegliedert, der nächste Flug sollte nach Salzburg führen.

Am Donnerstagvormittag wurde laut Gränzdörffer der sogenannte Positionierungsflug von Wien nach Düsseldorf durchgeführt. Von dort aus wird die Maschine den Linienbetrieb wieder aufnehmen. Die Reparaturarbeiten seien am Mittwoch erfolgreich beendet worden.

Weil dem Piloten von einer Cockpit-Anzeige ein Fehler des Fahrwerks signalisiert worden war, entschied er sich am Dienstagvormittag für einen ungeplanten Sicherheitsstopp in Wien-Schwechat. Die Landung verlief glatt, die 56 Insassen verließen die Dash-8-Q400 über die Passagiertreppe und blieben allesamt unverletzt. Die 52 Passagiere des Fluges von Düsseldorf nach Zagreb wurden im Anschluss mit anderen Maschinen und teilweise auch per Bus an ihr kroatisches Reiseziel transportiert, sagte Gränzdörffer.