Schaffer unterschreibt nach NFL-Draft bei Chicago Bears. Österreich muss zwar weiter auf seinen ersten im NFL-Draft ausgewählten Spieler warten, Thomas Schaffer ist seinem Ziel einer Karriere in der US-Footballliga aber um einen Schritt näher gekommen. Der 24-jährige Wiener unterschrieb am Samstag nach Ende des Auswahlverfahrens als "Undrafted Free Agent" einen Vertrag bei den Chicago Bears. Der Defensive-Line-Spieler kann damit im Sommer im Trainingscamp um einen Kaderplatz kämpfen und darf ab Herbst auf NFL-Einsätze hoffen.

Von APA / BVZ.at. Erstellt am 02. Mai 2021 (11:14)
APA/STANFORD ATHLETICS

Schaffer hatte sich laut eigenen Angaben mit mehreren Clubs in Gesprächen befunden. Nach dem Draft in Cleveland, in dem von den 32 Clubs in sieben Runden insgesamt 259 Akteure ausgewählt wurden, war er frei. "Ich werde mir dann ein Team aussuchen, das Interesse hat, und von dem ich glaube, dass ich dort die besten Chancen habe", schilderte der Stanford-Absolvent am Vorabend des Drafts gegenüber der APA seine Strategie.

Illinois ist für Schaffer eine Rückkehr. Im Sommercamp der Bears, in dem es um die Kaderplätze geht, genießt der 2,01-m-Mann fast schon Heimvorteil - es geht in Lake Forest über die Bühne. In der Kleinstadt nördlich von Chicago hatte er nach seinem Wechsel in die USA von 2013 bis 2016 die Highschool besucht. "Sobald ich im Camp bin, habe ich keine Zweifel, dass ich es ins Team schaffen werde. Das ist einfach meine Mentalität, so war das immer", erklärte Schaffer. "Das Talent und den Ehrgeiz dazu habe ich."

Die Bears warten seit 1986 auf einen Super-Bowl-Titel, haben in zwei der vergangenen drei Saisonen aber immerhin das Play-off erreicht. In der ersten Draft-Runde sicherte sich das Traditionsteam die Dienste des hoffnungsvollen Quarterbacks Justin Fields von Ohio State. Mit diesem wollen die Bears in naher Zukunft erstmals seit 2007 in die Super Bowl. Auch Schaffers Ziele sind hoch. "Ich bin bereit die Welt und die NFL zu schocken", sagte er nach seiner Unterschrift in einer Stellungnahme an den österreichischen American-Football-Verband (AFBÖ).

Mit Sandro Platzgummer steht vor der kommenden Saison noch ein weiterer Österreicher bei einem NFL-Team unter Vertrag. Der Runningback aus Tirol war bereits im Vorjahr über das International Player Pathway Program Trainingsgast bei den New York Giants. Beide Akteure hoffen im Herbst auf Einsätze. Es wären die ersten von österreichischen Spielern in der NFL, die nicht auf der Spezialposition des Kickers beheimatet sind.