Lustenau-Coach Chabbi übernimmt für Benbennek bei Ried. Die SV Ried hat sich am Mittwoch von Trainer Christian Benbennek getrennt und mit Lassaad Chabbi am selben Tag dessen Nachfolger präsentiert.

Von Redaktion, APA. Erstellt am 01. März 2017 (16:37)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Der gebürtige Tunesier trainiert erstmals im Oberhaus
APA

Die offizielle Bestätigung des Fußball-Bundesligisten kam am Mittwochnachmittag. Chabbi war bis zuletzt beim Erste-Liga-Club Austria Lustenau tätig und unterschrieb einen Vertrag bis Ende Mai 2019. Für den 55-Jährigen ist es das erste Engagement im Oberhaus.

Der gebürtige Tunesier mit österreichischem Pass wird am Donnerstag offiziell vorgestellt und bereits am Samstag beim Heimspiel gegen die Wiener Austria sein Debüt als Bundesliga-Trainer geben. Unter dem Deutschen Benbennek, der den Verein vor Beginn der laufenden Saison übernommen hatte, war die SV Ried nicht auf Touren gekommen. Nach 23 Runden liegt der Verein derzeit auf dem zehnten und letzten Tabellenplatz.