Polen nach 6:1-Sieg in Armenien vor WM-Teilnahme. Polens Fußball-Nationalmannschaft steht unmittelbar vor der Teilnahme an der WM-Endrunde 2018. Der Tabellenführer der Gruppe E holte am Donnerstagabend mit einem 6:1 (3:1) in Armenien den anvisierten Sieg. Robert Lewandowski erzielte dabei drei Tore. Der 29-jährige Stürmer des FC Bayern München ist mit 50 Teamtreffern in 90 Länderspielen nun Polens Rekordtorschütze.

Von Redaktion, APA. Erstellt am 05. Oktober 2017 (20:09)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Klarer Sieg der Polen - Triplepack für Lewandowski
APA (AFP)

Kamil Grosicki brachte die Gäste in Eriwan bereits in der 2. Minute in Führung, ehe Lewandowski die Polen endgültig auf die Siegstraße brachte. Der Kapitän traf zunächst per Freistoß (18.), ehe er nach einem indirekten Freistoß (25.) aus wenigen Metern erneut zuschlug. Dem nicht genug markierte Lewandowski in der zweiten Spielhälfte noch seinen dritten Treffer an diesem Abend zum 5:1 (64.). Mit 15 Treffern ist er vorerst auch bester Torschütze in der laufenden WM-Qualifikation - vor Cristiano Ronaldo (14).

Nach ihrem siebenten Sieg im neunten Quali-Spiel war für die Polen vorerst Warten angesagt. Gibt es im anschließenden Gruppenspiel zwischen Montenegro und Dänemark (Anpfiff 20.45) keinen Sieger, ist das WM-Ticket für die Osteuropäer bereits fix.