Pkw stand nach Auffahrunfall in Flammen. Bei einem Auffahrunfall mit drei beteiligten Autos in Hainburg (Bezirk Bruck a.d. Leitha) ist am Donnerstag ein Pkw in Flammen gestanden.

Von Redaktion, APA. Erstellt am 08. März 2019 (10:35)

Zur Kollision war es nach Polizeiangaben gekommen, weil ein 77 Jahre alter Lenker seinen Wagen verkehrsbedingt anhalten hatte müssen. Ein 79-Jähriger krachte mit seinem Pkw gegen das Fahrzeug, auch ein 54-Jähriger konnte nicht rechtzeitig bremsen.

Wie die Exekutive am Freitag in einer Aussendung berichtete, begann das Auto des 54-Jährigen nach dem Unfall zu brennen. Beamte der Polizeiinspektion Hainburg und Rettungskräfte versuchten vergeblich, die Flammen mit Handfeuerlöschern zu bekämpfen. Die Feuerwehr musste ausrücken. Der 79 Jahre alte Autofahrer wurde beim Aufprall verletzt und ins Landesklinikum Hainburg eingeliefert.