184 Beeinträchtige Lenker gestoppt, 161 Scheine weg. Aktion scharf: Bei einer Schwerpunktaktionen im Umfeld der Hanfmesse in Vösendorf hat die Polizei von Freitag bis Sonntag nicht weniger als 184 vorwiegend durch Drogen beeinträchtigte Fahrzeuglenker aus dem Verkehr gezogen.

Von Christoph Dworak. Erstellt am 14. Oktober 2019 (09:59)
Szymon Mucha/Shutterstock.com
Symbolbild

161 Drogen-Lenker sind vorläufig ihren Führerschein los, ebenso wie ein Alko-Lenker mit 1,64 Promille. Von 22 Kfz-Fahrern wurden Sicherheitsleistungen in einer Gesamthöhe eines fünfstelligen Eurobetrags eingehoben. Im Fall eines Lenkers, der sich der Anhaltung entzogen hatte, gab es eine vorläufige Festnahme.

Sichergestellt wurden bei den Kontrollen unter anderem 710 Gramm Cannabis, 36 Joints sowie Ecstasy-Tabletten. Es ergingen 187 Anzeigen nach dem Suchtmittelgesetz und - aufgrund einer verbotenen Waffe in Form eines Messers - eine nach dem Waffengesetz.

Im Vorjahr waren bei den Schwerpunktkontrollen im Rahmen der Hanfmesse 111 Führerscheine vorläufig abgenommen worden. Die Exekutive führte den Anstieg auf die "erhöhte polizeiliche Einsatzzeit und Kontrolldichte" zurück.