Arbeitslosigkeit im Jänner um 4,9 Prozent gesunken. Die Arbeitslosigkeit in Österreich ist im Jänner weiter gesunken: Im Vorjahresvergleich sank die Zahl der Arbeitslosen und Schulungsteilnehmer um 4,9 Prozent.

Von Redaktion, APA. Erstellt am 01. Februar 2019 (10:13)
APA
Kopf freut sich über niedrige Arbeitslosigkeit

Insgesamt hatten 433.385 Personen keinen Job, davon waren 367.979 arbeitslos und 65.406 in Schulung. Die Arbeitslosenquote nach nationaler Berechnung betrug 9,0 Prozent, ein Rückgang um 0,4 Prozentpunkte.

Laut AMS-Vorstand Johannes Kopf zeigt der Tourismus den höchsten Rückgang der Arbeitslosigkeit aller wichtigen Branchen. Gestiegen ist die Arbeitslosigkeit bei Älteren über 50 Jahren, Ausländern und Akademikern sowie bei Personen mit Behinderung. Am Bau gab es einen schwächeren Rückgang der Arbeitslosigkeit, der wohl mit der Wetterlage zusammenhänge, so Kopf.