Hochhaus in Nairobi eingestürzt. In Kenias Hauptstadt Nairobi ist Freitagfrüh ein sechsstöckiges Gebäude eingestürzt. Rettungskräfte fürchteten, dass viele Menschen in den Trümmern des Hauses im Stadtteil Embakasi eingeschlossen wurden. Mehrere Menschen seien verletzt worden, teilte ein Sprecher des Roten Kreuzes Kenia mit.

Von APA / BVZ.at. Erstellt am 06. Dezember 2019 (12:17)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Zahlreiche Menschen wurden verletzt
APA/dpa

Konkrete Zahlen nannte er nicht, auch über mögliche Todesopfer gebe es bisher keine Erkenntnisse. Fernseh- und Amateuraufnahmen zeigten, wie Anrainer Verletzte vom Unglücksort wegtrugen. Erst im September war in Nairobi ein Klassenzimmer bei laufendem Unterricht zusammengekracht. Acht Schüler starben, 57 wurden verletzt. Der Vorfall löste eine hitzige Debatte um nachlässig errichtete Bauten in den ärmeren Randgebieten der Millionenstadt aus.