Asfinag-Mitarbeiter retten Babykatze. Mit kläglichem Miauen hat eine Baby-Katze am Montag, 26. August, beim Tunnel Lendorf bei der Nordumfahrung Klagenfurt auf der A 2 Südautobahn auf sich aufmerksam gemacht. Ein Asfinag-Mitarbeiter befreite die Samtpfote.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 26. August 2019 (13:18)
Nach der Rettung sieht der Kater noch etwas verängstigt in die Kamera.
Asfinag

Das verängstigte Jungtier saß auf der Abwasserpumpe, umgeben von Dreckwasser, Lärm und Dunkelheit. Ohne zu zögern haben die beiden Asfinag-Mitarbeiter Günther Graier und Otto Debelak aus der Betriebstechnik der Asfinag-Autobahnmeisterei Klagenfurt die Rettungsaktion gestartet. Günther Graier kletterte auf der Leiter hinunter und konnte den verängstigten Kater bergen.

Das ging jedoch nicht ganz ohne Kratzer: „Der Fellknäuel muss wohl über die Einlaufschlitze auf der Überholspur in ein Kanalrohr, das in den Abwasserschacht mündet, geflüchtet und dort ins Wasser gefallen sein“, erklären die beiden Katzenretter, „glücklicherweise konnte sich der Vierbeiner auf die Abwasserpumpe retten.“

Der Kater mit seinem Retter Günther Graier.
Asfinag

Nach einer großen Portion Katzenfutter in der Autobahnmeisterei gab es ein schnurrendes Dankeschön an die Retter. Jetzt heißt es erst einmal erholen, bevor es abends in das vorübergehende neue zu Hause geht. Ein Asfinag-Mitarbeiter der Verkehrsmanagement-Zentrale Klagenfurt gibt dem Kleinen jetzt erst einmal ein neues Heim.