Unfallserie auf A1 setzte sich am Nachmittag fort. Die Serie an Unfällen auf der Westautobahn (A1) in Niederösterreich hat sich am Sonntagnachmittag fortgesetzt.

Von APA, Redaktion. Erstellt am 18. August 2019 (16:18)
Ort des Geschehens: Die Westautobahn (Symbolbild)
APA (Schlager)

Richtung Linz krachte es auch zwischen Loosdorf und Melk sowie auf der Gegenfahrbahn Richtung Wien bei Böheimkirchen (Bezirk St. Pölten-Land). Zuvor hatten sich bereits Unfälle auf der A1 Richtung Linz zwischen St. Pölten und Loosdorf, bei Ybbs bzw. in der Nähe von Amstetten ereignet.

Im Rückstau kam es immer wieder zu Auffahrunfällen, berichtete Polizeisprecher Raimund Schwaigerlehner auf Anfrage. Nähere Informationen zum Hergang bzw. zu Verletzten waren laut Exekutive vorerst nicht bekannt. Die Staus in Zusammenhang mit der Abreise vom Frequency-Festival in St. Pölten hatten sich am Nachmittag aufgelöst.

Wir hatten berichtet: