Frau tödlich verunglückt. Ein tragischer Unfall mit tödlichem Ausgang hat sich in der Nacht von Samstag auf Sonntag in Leobendorf (Bezirk Korneuburg) ereignet. Eine 70-Jährige ist beim Hochwasserschutzbecken auf einem Weg inmitten der Weinrieden tödlich verunglückt.

Von Veronika Löwenstein. Erstellt am 16. August 2018 (15:38)
EB Adventure Photography/Shutterstock.com
Die Frau hatte einen Abstecher durch die Weinrieden genutzt . Symbolbild

UPDATE:

Artikel #111319478

 

Wir hatten zunächst berichtet:

Die Frau hatte einen bekannten Abstecher durch die Weinrieden genutzt, an dessen Ende sich ein – derzeit trockenes – Retentionsbecken befindet. Aus ungeklärter Ursache stürzte die 70-Jährige ins das Becken. Eine Nordic Walkerin entdeckte den leblosen Körper der Frau am Sonntagmorgen und schlug Alarm.

Die Staatsanwaltschaft ordnete aufgrund der ungeklärten Todesumstände eine Obduktion der Leiche an. „Diese hat kein Ergebnis für Fremdverschulden ergeben“, betätigt der Sprecher der Korneuburger Staatsanwaltschaft Friedrich Köhl gegenüber der NÖN. Die Frau hatte bei dem Sturz in das Becken tödliche Verletzungen erlitten.