Mysteriöse Messerattacke auf Syrer. Bei einer Messerattacke in Wimpassing (Bezirk Neunkirchen) wurde am Montagabend ein 18-jähriger Syrer von einem Unbekannten schwer verletzt. Der Täter konnte unerkannt flüchten.

Von Christian Feigl. Update am 22. Oktober 2019 (11:07)

Schauplatz des Geschehens war ein Parkplatz in der Nähe eines Parks, wo der 18-jährige syrische Asylwerber mit seinem 17-jährigen Bruder, die beide in Wimpassing leben, gegen 21.10 Uhr spazieren ging.

Plötzlich, so die Aussage des Bruders, sei ein Mann von hinten gekommen und habe auf den 18-Jährigen eingestochen. Dabei erlitt der Bursche schwere Verletzungen im Bereich der Schulter und Lunge. Der unbekannte Täter lief Richtung Park davon.

,,Das Ganze soll sich wortlos zugetragen haben. Eine sofort eingeleitete Fahndung verlief ergebnislos, wir ermitteln aber in alle Richtungen", heißt es seitens der Landespolizeidirektion am Dienstagmorgen. Es wird ersucht, dass sich eventuelle Zeugen des Vorfalls bei der Polizei melden.

Das Opfer wurde ins Wiener Neustädter Krankenhaus gebracht.

Gesundheitszustand gebessert

Der Gesundheitszustand des syrischen Asylwerbers besserte sich im Laufe des Dienstags, der Mann sollte gegen Mittag auf die Normalstation des Krankenhauses Wiener Neustadt verlegt werden, teilte die NÖ Landeskliniken-Holding auf Anfrage mit.

Der Unbekannte soll mit einer grünen Kapuzenjacke bekleidet gewesen sein. Hinweise werden an die Polizeiinspektion Ternitz (Tel.: 059133-3361) erbeten.