New Jersey verkürzte ohne Grabner auf 1:2. Mit einem 5:2-Heimsieg haben die New Jersey Devils in der Nacht auf Dienstag (MESZ) ihren Rückstand in der ersten Runde des NHL-Play-offs gegen Tampa Bay Lightning auf 1:2 verkürzt. Michael Grabner, der Österreicher in Diensten der Devils, stand beim ersten Play-off-Erfolgserlebnis als sogenannter "healthy scratch" jedoch nicht auf dem Eis.

Von Redaktion, APA. Erstellt am 17. April 2018 (05:27)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Devils könnten sich in der Serie zurückkämpfen
APA (AFP/GETTY)