ÖVP hat rund 60 Prozent aller Mandate . Volkspartei sichert sich um rund 300 Mandate mehr als 2015, auch Grüne gewinnen deutlich hinzu. Die SPÖ wird hingegen weniger oft in Gemeinderäten vertreten sein.

Von Lisa Röhrer. Update am 26. Januar 2020 (23:01)

In 567 Gemeinden wurde heute gewählt. In drei Gemeinden, nämlich Stockerau (Bezirk Korneuburg), Wolkersdorf im Weinviertel und Pillichsdorf (Bezirk Mistelbach), schritten die Wähler schon im März 2019 beim vorgezogenen Votum an die Wahlurnen.

Insgesamt haben die Niederösterreicher in den 570 Gemeinden 1.481.007 Stimmen abgegeben. Damit bleibt die Wahlbeteiligung bei der Gemeinderatswahl 2020 im Vergleich zu 2015 in etwa gleich. Sie liegt bei 65,64 Prozent. Zum Vergleich: Vor fünf Jahren lag sie bei 65,83 Prozent.

Blickt man auf die vorläufigen Ergebnisse im ganzen Land, haben vor allem die ÖVP sowie die Grünen Grund zum Jubeln. Die ÖVP samt zugehöriger Listen gewinnt 307 Mandate dazu. Insgesamt entfallen 6.999 der 11.725 Mandate auf die Volkspartei.

Das sind fast 60 Prozent aller Mandate. Als größten türkisen Erfolg feiert die ÖVP den Sieg in Wiener Neustadt. Das Team rund um Klaus Schneeberger wurde dort erstmals Erster. Geschafft haben die „Schwarzen“ den ersten Platz außerdem in Gmünd und Amstetten.

Wesentlich öfter werden auch die Grünen in den Gemeinderäten vertreten sein. Sie konnten sich 98 zusätzliche Mandate sichern und besetzen insgesamt 407 in Niederösterreich. 

SPÖ verliert 348 Mandate

Lange Gesichter gibt es hingegen bei der SPÖ. Die Sozialdemokraten verlieren laut dem vorläufigen Ergebnis 348 Mandate in Niederösterreich. Insgesamt haben sie nun 3.130 Mandate. Die Freiheitlichen  verzeichnen ein Minus von 186 Mandaten und besetzen damit 486 im gesamten Land.

Über ein Plus von 22 Mandaten jubeln die NEOS. Sie kommen damit auf insgesamt 58 im ganzen Land. Hinzugewonnen haben auch die „sonstigen“ Listen, die heuer bei der Gemeinderatswahl an den Start gingen und zu keiner der Parteien gehören. 107 zusätzliche Mandate entfallen laut dem vorläufigen Ergebnis auf sie.

ÖVP hat in 402 Gemeinden die "Absolute"

Die ÖVP erreicht in 570 Gemeinden 402 absolute und 38 relative Mehrheiten. Die SPÖ hat die absolute Mehrheit in 81 Gemeinden, die relative in 35. Sonstige Listen schaffen neun absolute und fünf relative Mehrheiten. In 78 Gemeinden steht somit jedenfalls eine Partnersuche an. 

Hier findet ihr alle Ergebnisse der NÖ Gemeinderatswahl 2020 auf einen Klick

Umfrage beendet

  • Hat euch der Wahlausgang in eurer Gemeinde überrascht?