Neunjähriger stürzte beim Wandern 40 Meter ab. Ein neunjähriger Bub aus Oberösterreich ist am Samstag am Schafberg 40 Meter weit über eine steile und felsige Böschung gestürzt. Der verletzte Bub wurde mit dem Rettungshubschrauber ins Landeskrankenhaus Salzburg geflogen, berichtete die Polizei. Über seinen Zustand war vorerst nichts bekannt.

Von Redaktion, APA. Erstellt am 08. Juni 2019 (14:54)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Bub wurde mit dem Hubschrauber ins Spital gebracht
APA (Symbolbild/Punz)

Der Bub war mit seinen Eltern auf einem markierten Weg im Bereich der Burggrabenklamm im Gemeindegebiet von Sankt Gilgen (Bezirk Salzburg-Umgebung) unterwegs. Plötzlich verlor er auf dem Wandersteig das Gleichgewicht und stürzte. Er fiel etwa 40 Meter weit über eine steile Böschung, die schließlich in eine senkrechte Felswand überging, und landete im Bett des Burggraben-Bachs.