Pkw fährt in Schanigarten - zahlreiche Verletzte. In Perchtoldsdorf (Bezirk Mödling) ist am frühen Mittwochnachmittag ein Auto im Schanigarten eines Kaffeehauses gelandet.

Von Redaktion noen.at, Thomas Lenger und APA . Update am 01. Juli 2020 (20:48)

Der Unfall forderte laut Polizeisprecher Walter Schwarzenecker sechs Verletzte. Vier Männer, einer von ihnen dürfte unter dem Auto eingeklemmt worden sein, wurden ins Krankenhaus transportiert, teilte Sonja Kellner vom Roten Kreuz auf Anfrage mit.

Keine Lebensgefahr bei Opfern

Schauplatz des Unfalls war laut Schwarzenecker der Marktplatz in Perchtoldsdorf. Eine betagte Lenkerin, Jahrgang 1938, war demnach mit ihrem Auto über den Randstein geraten und in den Schanigarten gefahren. Bei keinem der Opfer bestehe Lebensgefahr, sagte der Polizeisprecher.

Zwei Personen seien in dem Schanigarten schwerer verletzt worden. Seitens des Roten Kreuzes war u.a. von Frakturen die Rede. Vier weitere Menschen seien mit leichteren Verletzungen davongekommen. Die Pkw-Lenkerin selbst blieb unverletzt. Die polizeilichen Erhebungen dauerten am Nachmittag an.

Das Rote Kreuz war laut Kellner mit dem Bezirkseinsatzleiter, einem Notarzt- und fünf Rettungswagen an der Unfallstelle. Zwei zunächst angeforderte Notarzthubschrauber seien wieder storniert worden.

Fahruntauglichkeit bei Lenkerin festgestellt

Bei der Lenkerin wurde nach Polizeiangaben eine Fahruntauglichkeit festgestellt. Der 81-Jährigen wurde der Führerschein vorläufig abgenommen.

Die Frau war von einem Parkplatz am Marktplatz losgefahren, berichtete die Landespolizeidirektion Niederösterreich. Dabei dürfte sie bei ihrem Automatik-Fahrzeug den Vorwärts- mit dem Rückwärtsgang verwechselt haben.