Tour-Aus für Valverde - Nach Sturz im Krankenhaus. Für den spanischen Radprofi Alessandro Valverde ist die 104. Tour de France schon wieder beendet. Der Mitfavorit stürzte am Samstag beim Auftakt-Zeitfahren in Düsseldorf auf regennasser Straße schwer und wurde in ein Krankenhaus gebracht. Es bestand der Verdacht auf Knochenbrüche.

Von Redaktion, APA. Erstellt am 01. Juli 2017 (18:50)
APA/dpa
Valverde rutschte in einer Kurve aus

Der Routinier aus Spanien, der um den Gesamtsieg mitfahren wollte und Nairo Quintana zur Seite stehen sollte, war in einer Kurve ausgerutscht und in die Absperrgitter gekracht. Der 37-Jährige wurde daraufhin zunächst an Ort und Stelle behandelt.