Müller/Frauscher bei WM im Doppelsitzer Elfte. Die Doppelsitzer Yannick Müller und Armin Frauscher haben sich bei der WM der Kunstbahnrodler in Sotschi auf Rang elf klassiert. Das Duo zeigte in der Olympiabahn von 2014 am Samstag zwei gleichmäßige Läufe. Den Titel verteidigen konnten die Deutschen Toni Eggert/Sascha Benecken. Sie gewannen vor Aleksander Denisew/Wladislaw Antonow (RUS) und ihren Teamkollegen Tobias Wendl/Tobias Arlt.

Von APA, Redaktion. Erstellt am 15. Februar 2020 (14:12)
Müller/Frauscher hatten keine Chance auf Medaille
APA (Archiv)

"Es war nicht das Gelbe vom Ei, aber sind trotzdem zufrieden. Die Abstände waren nicht zu groß. Die Läufe waren unruhig, es hat nicht alles zusammengepasst", sagte Müller im ORF-Interview. Mit den verletzten Vorjahresdritten Thomas Steu/Lorenz Koller musste Österreichs Rodelverband den stärksten Doppelsitzer vorgeben.