Schweigeminute für Salom - "Für immer in unseren Herzen". Angehörige, Teammitglieder sowie das gesamte Fahrer- und Betreuerfeld der Motorrad-Weltmeisterschaft haben unmittelbar vor den Rennen zum Motorrad-Grand-Prix von Barcelona dem tödlich verunglückten Luis Salom mit einer Schweigeminute gedacht.

Von NÖN-Redaktion, APA. Erstellt am 05. Juni 2016 (11:07)
NOEN, APA (AFP)
Viele Fahrer erinnern auf ihren Maschinen an den tödlich Verunglückten

Salom war am Freitag tödlich verunglückt. An der Unglücksstelle in Kurve 12 brannte am Sonntag eine Gedenkkerze. Die unmittelbar Betroffenen trugen T-Shirts mit der Aufschrift: "Für immer in unseren Herzen."

Warum der 24-Jährige beim Training der Moto2 die Kontrolle über seine Maschine verloren hatte, ist noch ungeklärt. Die Familie des Verunglückten hatte sich ausdrücklich für die Fortsetzung des Grand Prix ausgesprochen.