Betrug bei Semmering-Basistunnel: Anklage rechtskräftig. Sechs Angeklagte sollen Baumaterial und Diesel im Wert von 1,8 Mio. Euro abgezweigt haben

Von APA / BVZ.at. Erstellt am 03. Januar 2021 (11:40)
NOEN, Robert Jäger (APA)

Die Staatsanwaltschaft Leoben hat Anklage wegen gewerbsmäßig schweren Betrugs gegen sechs Personen erhoben. Ihnen wird vorgeworfen, beim Bau des Semmering-Basistunnels Baumaterial und Diesel im Wert von 1,8 Millionen Euro abgezweigt zu haben. Staatsanwaltschafts-Sprecher Andreas Riedler bestätigte am Sonntag auf APA-Anfrage einen entsprechenden Bericht der "Kronen Zeitung". Laut Riedler ist die Anklage bereits rechtskräftig, ein Prozesstermin stand aber noch nicht fest.

Wie es in der Anklage heißt, sollen Baumaterial im Wert von 1,6 Mio. Euro und Dieseltreibstoff im Wert von 200.000 Euro abgezweigt worden sein, unter anderem sollen die Täter mit Scheinrechnungen gearbeitet haben.