Ronaldo verwandelte Elfer, Juventus blieb ungeschlagen. Durch einen Foulelfer von Cristiano Ronaldo hat Juventus Turin am Samstag das Ligaspiel gegen Hellas Verona mit 2:1 (1:1) gewonnen.

Von APA, Redaktion. Erstellt am 21. September 2019 (20:14)
APA/dpa
Ronaldo blieb vom Punkt einmal mehr cool

Italiens Fußball-Rekordmeister bleibt damit nach vier Runden ungeschlagen und setzte sich zumindest vorerst wieder an die Spitze. Tormann-Altstar Gianluigi Buffon rettete den Sieg in der Nachspielzeit mit einer starken Parade bei einem Volley von Darko Lazovic (91.).

In der ersten Hälfte hatte Juve zwar deutlich mehr Ballbesitz, Verona präsentierte sich aber als aufmerksamer und durchaus ebenbürtiger Rivale. Ronaldo scheiterte da noch mit einem Kopfball und zwei Fernschüssen. Miguel Veloso (20.) brachte die Gäste mit einem Fernschuss in Führung (20.), Aaron Ramsey glich bei seinem Startelfdebüt mit einem 20-Meter-Schuss aus (31.). Bald nach der Pause verwandelte Ronaldo den Elfer nach einem Foul von Koray Günter an Juan Cuadradao (49.).