Norwegerin Marit Björgen beendet Karriere. Die achtfache Skilanglauf-Olympiasiegerin Marit Björgen hat am Freitag im norwegischen Fernsehen ihren Rücktritt erklärt. Die 38-Jährige aus Trondheim hatte bei den vergangenen Winterspielen in Pyeongchang fünf Medaillen gewonnen und war damit vor ihrem norwegischen Landsmann Ole Einar Björndalen zur erfolgreichsten Olympionikin der Geschichte avanciert.

Von Redaktion, APA. Erstellt am 06. April 2018 (12:45)
APA/ag.
Rekord-Olympiasiegerin Marit Björgen

Sie habe nicht mehr die nötige Motivation, um in einer weiteren Saison 100 Prozent zu geben, sagte Björgen gegenüber NRK. Die Gewinnerin von 114 Einzelrennen im Weltcup wird damit nicht an den Nordischen Ski-Weltmeisterschaften im Februar 2019 in Seefeld teilnehmen.