Grünes Licht für Samstags-Lkw-Fahrverbot. Das Verkehrsministerium hat grünes Licht für ein Lkw-Fahrverbot an Samstagen in Tirol gegeben. Dieses gilt vom 5. Jänner bis 9. März für Transit-Lkw über 7,5 Tonnen, berichtete die "Tiroler Tageszeitung" in ihrer Montagsausgabe. Damit soll die Verkehrs- und Versorgungssicherheit entlang der Inntal- und Brennerautobahn an den stark belasteten Hauptreisetagen im Winter aufrechterhalten werden.

Von Redaktion, APA. Erstellt am 17. Dezember 2018 (11:36)
APA (Mühllanger)
Verkehrsentlastung an Hauptreisetagen im Winter

"Die Samstags-Fahrverbote haben sich im vergangenen Sommer bewährt", sagte Landeshauptmann Günther Platter (ÖVP) zur TT, der sich für die "produktive Unterstützung" bei Verkehrsminister Norbert Hofer (FPÖ) bedankte. Die heimische Wirtschaft soll dadurch nicht belastet werden.

Tirols Verkehrsreferentin, LHStv. Ingrid Felipe (Grüne) strich hervor, dass es insbesondere an Samstagen im Winter an bestimmten Abschnitten der Inntalautobahn (A12) oftmals zu gefährlichen Situationen bei den Auf- und Abfahrten gekommen sei: "Das lag zum einen an dem Urlauberschichtwechsel, zum anderen aber auch an den dichten Lkw-Kolonnen auf der rechten Spur." Das temporäre Fahrverbot sei daher für Verkehrsfluss und Sicherheit notwendig.