Zwei Kinder bei Verkehrsunfällen verletzt. Zwei Kinder sind am Donnerstag in Tirol bei Verkehrsunfällen verletzt worden. Ein Siebenjähriger wurde in Fügen im Tiroler Zillertal von einem Pkw erfasst. Und ein Elfjähriger prallte mit seinem Fahrrad in Lans (Bezirk Innsbruck-Land) gegen ein Auto, berichtete die Polizei.

Von APA, Redaktion. Erstellt am 20. September 2019 (08:48)
APA (Webpic)
Die beiden Kinder mussten ins Krankenhaus

Der Siebenjährige war gegen 16.45 Uhr auf Höhe des Kindergartens auf die Straße gelaufen. Eine 57-jährige Pkw-Lenkerin, die in diesem Moment vorbei fuhr, konnte trotz Vollbremsung eine Kollision mit dem Kind nicht mehr verhindern. Nach der Versorgung durch einen Notarzt wurde der Bub von der Rettung in das Krankenhaus Schwaz eingeliefert.

In Lans war der Elfjährige mit seinem Fahrrad aus einer Seitenstraße auf die Gemeindestraße eingebogen und fuhr dabei gegen die Front eines Pkw. Der Bub rollte daraufhin seitlich über die Motorhaube auf die Straße. Auch er musste von der Rettung in die Innsbrucker Klinik eingeliefert werden.