Pensionist bei Waldarbeiten getötet. Der 70-jährige Raimund Pithan wurde zwischen Traktor und Baumstamm eingeklemmt.

Von Thomas Weikertschläger. Erstellt am 19. März 2019 (07:08)
Österreichisches Rotes Kreuz (Symbolbild)

Massive Brustkorbverletzungen führten laut Polizei zum Tod des Pensionisten. Der Mann war am 18. März alleine in seinem Eigenwald in Heinrichsdorf (Gemeinde Weitersfeld) alleine mit Holzschlägerungsarbeiten beschäftigt. 

Seine Frau fuhr gegen 16.30 Uhr in den Wald, da ihr Mann nicht zur gewohnten Zeit nach Hause gekommen war. Sie fand ihren Mann gegen 18 Uhr leblos vor, er war zwischen seinem Traktor und einem Baumstamm eingeklemmt.

Die Frau verständigte zwei weitere Holzarbeiter, die in der Nähe ebenfalls Holzarbeiten durchführten. Die beiden Männer befreiten den Pensionisten aus seiner Lage und begannen sofort mit Reanimationsversuchen. Auch die rasch eintreffenden Feuerwehren und ein Notarzt versuchten, den Mann zu reanimieren, diese Versuche blieben allerdings erfolglos. 

Laut Polizei kann Fremdverschulden ausgeschlossen werden.

Einen Nachruf auf den Verstorbenen lest ihr in der nächsten Kaufzeitung am 20. März.