Zwei Tote bei Schießerei in Las Vegas. Bei einer Schießerei in Las Vegas sind einem Krankenhaus zufolge mindestens zwei Menschen getötet worden. 24 weitere würden wegen Schussverletzungen behandelt, sagte ein Kliniksprecher am Montag. Davon sollen sich zwölf Opfer in kritischem Zustand befinden. Auch ein mutmaßlicher Täter sei getötet oder überwältigt worden.

Von Redaktion, APA. Erstellt am 02. Oktober 2017 (09:44)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Laut Medien feuerte mehr als ein Schütze
APA/dpa

Bei einem Country-Konzert an der berühmten Casino-Meile in der US-Metropole Las Vegas sind nach Augenzeugenberichten Hunderte Schüsse gefallen. Zahlreiche Menschen hätten blutüberströmt am Boden gelegen, sagte ein junger Mann dem Sender CNN. Die Polizei ging nach neusten Angaben von nur einem Schützen aus, wie sie twitterte.

Zwei Österreicher haben die Schießerei am Rande mitbekommen. "In der ganzen Innenstadt war Sirenengeheul zu hören, SWAT-Einsatzkommandos waren ebenso unterwegs", berichtete ein APA-Journalist aus Las Vegas.

Offenbar Schüsse sind aus einer automatischen Waffe nach einem Country-Konzert im Freien nahe des bekannten Hotels Mandalay Bay gefallen. "Da geht irgendetwas komplett Verrücktes vor", sagte eine Taxilenkerin über Funk zu einem Kollegen, in dessen Wagen die beiden Österreicher vom Flughafen der größten Stadt im Bundesstaat Nevada am Weg zu ihrem Hotel in die Innenstadt waren - ziemlich genau zu dem Zeitpunkt, als die Schüsse in der Innenstadt fielen.