Alkoholisierte Geisterfahrerin verursachte Unfall auf Westautobahn

Erstellt am 28. November 2022 | 08:55
Lesezeit: 2 Min
Polizei Symbolbild
Symbolbild
Foto: Creativan, Shutterstock.com
Eine 31-jährige Geisterfahrerin hat Sonntag um 18.15 Uhr auf der Westautobahn (A1) im Bereich der Raststation Mondsee (Bezirk Vöcklabruck) einen Unfall verursacht.
Werbung

Ein 56-Jähriger, dessen beschädigter Wagen links neben der Fahrbahn stand, gab an, dass er einem Geisterfahrer ausweichen musste und dabei von der Straße abgekommen sei. Der Geisterfahrer sei weitergefahren. Verletzt wurde niemand.

Die 31-Jährige wurde in einem Gewerbegebiet nahe der Autobahnabfahrt Oberwang aufgegriffen, berichtete die oö. Polizei am Montag. Ihr Alkotest ergab einen Wert von 1,38 Promille. Der Wagen der Frau saß fahruntüchtig am Rande eines Firmengeländes fest. Deshalb hatte sie eine 29-jährige Freundin angerufen, die sie abholen sollte. Deren Alkotest verlief mit 1,36 Promille ebenfalls positiv. Beide Frauen werden angezeigt.