100 Jahre Allgemeine Relativitätstheorie

Erstellt am 23. Oktober 2015 | 08:52
Lesezeit: 2 Min
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
art_02.jpg
Foto: NOEN, Michael Schmidt
Im November 2015 ist es 100 Jahre her, dass Albert Einstein seine wohl genialste Arbeit der Preußischen Akademie der Wissenschaften präsentiert hat.
Werbung
Diese wichtigste wissenschaftliche Arbeit des 20. Jahrhunderts überzeugt in ihrer Harmonie und Schönheit und erklärt das Zusammenspiel, die Wechselwirkung von Gravitation, Materie und der vierdimensionalen Raumzeit.

Zum 100. Jubiläum besuchten die 8b und 8c Klassen vom BORG Jennersdorf mit den beiden Physiklehrern, Mag. Marco Kröpfl und Mag. Michael Schmidt, die interaktive Ausstellung „Gravitation 2015“ in der Aula der Österreichischen Akademie der Wissenschaften in Wien.

netzwerken.jpg
Foto: NOEN, zVg



Nach einer Einführung in die Inhalte der ART (Allgemeinen Relativitätstheorie) führten Studenten der TU Wien durch die wichtigsten Exponate der Ausstellung wie zB dem berühmten Interferometer-Experiment oder das Wellenrad, das die Auswirkungen einer Bewegung bei fast-Lichtgeschwindigkeit simuliert.
 

Werbung