Feuerwehrausbildung in Jennersdorf

Zehn Feuerwehrmänner und fünf Feuerwehrfrauen widmeten sich am vergangenen Wochenende dem Thema „Funken“ in Jennersdorf.

David  Marousek
David Marousek Erstellt am 09. September 2021 | 05:36
440_0008_8174374_owz36david_chronik_feuerwehr_funklehrga.jpg
Am Areal der Stadtfeuerwehr Jennersdorf fanden insgesamt 15 neue Funker und Funkerinnen ihren Lehrgangsabschluss.
Foto: BFKDO Jennersdorf

Lehrgangsleiter Matthias Brückler konnte sich am vergangenen Wochenende über gleich 15 neue Funker und Funkerinnen freuen. Aufgrund der noch anhaltenden Corona-Pandemie mussten heuer mehrere Lehrgänge abgehalten werden, welche in geringerer Teilnehmerzahl abliefen. Am 4. September wurde somit der bereits dritte Funklehrgang des Jahres in Jennersdorf durchgeführt.

Kommunikation als ein zentraler Aspekt

Um im Einsatzfall schnell und vor allem korrekt zu Kommunizieren, ist die richtig durchgeführte Funkausbildung für Floriani unumgänglich. Am Thementag fanden sich zehn Feuerwehrmänner und fünf Feuerwehrfrauen ein, um genau für diese etwaigen Ernstfälle zu üben.

Der Lehrgang bestand aus einem theoretischen Teil, wobei das erlernte Wissen anschließend in mehreren praktischen Einheiten, bei denen insgesamt drei verschiedene Einsätze durchgeprobt wurde, gefestigt wurde.

Matthias Brückler, Lehrgangsleiter der Funker, bedankte sich bei allen Ausbildern für die geleistete Arbeit und gratulierte den neuen Feuerwehrfunkern und Feuerwehrfunkerinnen zum Lehrgangsabschluss.