Knalleffekt: Arzt in Jennersdorf kommt doch nicht. Eigentlich waren sich alle Parteien schon einig, dass Dr. Frank Spranger die ehemalige Ehrne-Praxis übernehmen wird. Nun zerschlug sich jedoch alles.

Von David Marousek. Erstellt am 03. April 2020 (17:29)
Symbolbild
granata68/Shutterstock.com

Es ist nun wahrlich nicht die beste Zeit, um einen Ärztemangel in der Ortschaft zu haben. Nachdem Dr. Peter Thomas bereits den Ruhestand angetreten hat, kümmert sich Dr. Wolfgang Gangl alleine um über 4.000 Einwohner in Jennersdorf. Abhilfe sollte nun der deutsche Arzt Dr. Frank Spranger schaffen. Doch der Deal mit dem Allgemeinmediziner ist nun überraschend geplatzt.

"Ich habe noch in der Vorwoche mit ihm telefoniert. Es gibt jetzt eine dreiseitige Stellungnahme von ihm, dass er zurücktritt", erklärt Bürgermeister Reinhard Deutsch (JES) enttäuscht. Es gäbe "Unstimmigkeiten bei den Förderungen". 

Salzburger zieht in das Burgenland

Doch es gibt bereits eine neue Lösung für das Arzt-Problem in Jennersdorf. Im Eilverfahren wurde ein Allgemeinmediziner aus Salzburg kontaktiert, um eine der bestehenden Praxen (Ehrne bzw. Thomas) zu übernehmen. Die Gebietskrankenkassen hätten sich bereits geeinigt. Arbeitsbeginn des neuen Arztes laut Bürgermeister: "So schnell wie möglich!"

Mehr zum Thema in der kommenden Printausgabe der BVZ!