Netzwerk gegen Fachkräftemangel geschaffen

Grenzübergreifend sollen Lehrbetriebe mit Jugendlichen vernetzt werden.

David  Marousek
David Marousek Erstellt am 27. Dezember 2020 | 06:59
owz51david_lokal_bjen_200prozent_christ
Christine Richter von der Firma Katzbeck unterstützt das Projekt.
Foto: Vossen

Insgesamt 13 Betriebe aus dem Burgenland und der Steiermark schlossen sich zusammen, um ein Netzwerk für Lehrlinge zu gründen.

„Wir suchen jährlich Lehrlinge für die Tischlereiausbildung, üblicherweise ein typischer Beruf für Burschen. Durch das Projekt erhoffen wir uns, den Beruf für Mädchen und Burschen gleichermaßen attraktiv zu präsentieren und das Interesse an einer Lehrstelle, mit sehr guten Zukunftschancen, zu wecken“, erklärte Christine Richter von der Rudersdorfer Firma Katzbeck. Auch Textilerzeuger Vossen und Manuela Siegl sind dabei: „„Bei der praxisnahen Ausbildung sind unsere Lehrlinge von Beginn an im Team integriert und arbeiten aktiv mit. Mit dem Projekt 200 Prozent Chancen legen wir gemeinsam einen Grundstein für eine erfolgreiche Zukunft in der Region.“

Dabei gehe es im Projekt darum, dass Mädchen ebenso eine Chance als Tischlerinnen und Burschen auch eine Schneiderlehre verfolgen können. Jeder und jede soll eine Chance bekommen. In naher Zukunft sollen Seminare und Workshops veranstaltet und die Jugendlichen mit den Betrieben vernetzt werden.