Neue Chefs bei den Feuerwehren am Ruder

Christian Leitgeb folgt Erich Hirmann in Rudersdorf-Berg. Suche nach Nachfolger für Bezirkskommandant Günther Pock startet.

Erstellt am 28. Februar 2018 | 05:36
Lesezeit: 1 Min
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
440_0008_7185093_owz09pko_chronik_ffffrudersdorf.jpg
Ortschef Manuel Weber und Abschnittskommandant Ewald Schnecker mit den scheidenden Kommandanten Erich Hirmann und Heinz Rechl und dem neuen Kommandanten Christian Leitgeb und Stellvertreter Stefan Schmidt.
Foto: BVZ

Im Rahmen der Jahreshauptdienstbesprechung wurde der Führungswechsel bei der Feuerwehr Rudersdorf-Berg fixiert. Erich Hirmann, seit 31 Jahren Kommandant, und Heinz Reichl, seit 16 Jahren Kommandant-Stellvertreter, legten ihre Funktionen zurück. Als neue Feuerwehrchefs wurden Christian Leitgeb und der erst 20-jährige Stefan Schmidt in die Funktionen berufen.

Bedeutungsvolle Meilensteine in der "Ära Hirmann"

In der Ära von Erich Hirmann wurden wichtige Weichenstellungen für die Ortsfeuerwehr vorgenommen. So erfolgte 1997 die Aufnahme von Frauen in die Feuerwehr, die sich in Rudersdorf-Berg besonders gut etablierten. Nach Medaillen bei internationalen Bewerben war der Sieg bei den Feuerwehrweltmeisterschaften 2017 der größte Erfolg der Feuerwehrdamen aus Rudersdorf-Berg.

Ebenso wurde vor 20 Jahren das Projekt „Feuerwehrkids“ ins Leben gerufen. Ziel dieses Projekts ist es, Mädchen und Burschen ab dem Alter von sechs Jahren spielerisch auf die Feuerwehr vorzubereiten. Auch der neue Kommandant-Stellvertreter Stefan Schmidt hat seine Karriere bei der Feuerwehrjugend gestartet.

Während der Generationswechsel bei den Feuerwehrkommandanten abgeschlossen ist, startet die Suche nach einen neuen Bezirksfeuerwehrkommandaten. Günther Pock legt sein Amt nach 13 Jahren per 1. August zurück. „Einen Nachfolger gibt es noch nicht, die erste Vorbesprechung findet am 21. März statt“, erklärt der scheidende Bezirksfeuerwehrkommandant. Im Bezirk Jennersdorf gibt es 42 Feuerwehren und drei Betriebsfeuerwehren.