Schon 4.000 Taxi-Fahrten für "Jennersdorf-Taxi“. Das „Jennersdorf-Taxi“ konnte die 4.000ste Fahrt feiern. Außerdem sollen 13 Sitzbänke auf das Projekt aufmerksam machen.

Von BVZ Redaktion. Erstellt am 03. Juli 2019 (04:09)
Lichtregion
Sitzbank des „Jennersdorf Taxi übergeben. Ewald Schnecker und Bernhard Hirczy mit Bürgermeister Eduard Zach mit der Taxi-Bank für die Gemeinde Heiligenkreuz im Lafnitztal.

BEZIRK Beim „Jennersdorf-Taxi“ tut sich derzeit so einiges. Am 27. Juni wurde Fahrt Nummer 4.000 absolviert, mit drei Personen im Fahrzeug. Hervorzuheben ist, dass die Jubiläumsfahrt auch eine Person mit Handicap an Bord hatte. „Unser Service ist ein Angebot für alle Generationen und auch - nach Rücksprache in der Zentrale 03329/46800 - für Menschen mit Rollator, Rollstuhl oder auch Sehbehinderte. Unser Taxi ist somit auch ein sozialer Mehrwert für die Region!“, erklärt Landtagsabgeordneter Bernhard Hirczy.

Neue Bänke als sichtbares Zeichen

Die Lichtregion als der Trägerverein des“ Jennersdorf-Taxi“ hat zudem 13 Sitzbänke im Bezirk positioniert. „Unsere Taxi-Sitzbänke sind ein echter Blickfang. Wir haben bereits viele positive Rückmeldungen aus der Bevölkerung und bedanken uns bei den Bürgermeistern für die gute Zusammenarbeit. Die beschrifteten Bänke mit unserer Telefonnummer sind ein Werbeträger und gleichzeitig auch als Wartebank geeignet!“, erklärt Obmann Landtagsabgeordneter Ewald Schnecker.

Das „Jennersdorf-Taxi“ wird von Land und Bund unterstützt. Die Finanzierung erfolgt über die zwölf Gemeinden des Bezirkes Jennersdorf. „Wir freuen uns, dass dieses gewachsene System so gut angenommen wird. Die Änderungen im dritten Betriebsjahr wirken sich positiv aus. Erfreulich ist auch, dass wir nun auch nach Güssing und Fürstenfeld fahren. Wir freuen uns über jeden Fahrgast!“, erklären Obmann Schnecker und Taxi-Initiator Hirczy abschließend.

Auf der Taxi Homepage www.jennersdorf-taxi.at finden alle Generationen die wichtigsten Informationen.