Unterstützung für Flüchtlinge aus der Ukraine

Erstellt am 17. März 2022 | 04:41
Lesezeit: 2 Min
440_0008_8305937_owz11david_bjen_rudersdorf_koenig_ukrai.jpg
Der Rudersdorfer Thomas König packt gerade ein.
Foto: König
Die Marktgemeinde Rudersdorf stellt zwei Wohnungen zur Verfügung, die Spielgemeinschaft Wallendorf-Mogersdorf sammelt am Spieltag.
Werbung

Am Donnerstag der Vorwoche kamen die ersten 24 Flüchtlinge in Mogersdorf an. Der heimische Fußballverein (Spielgemeinschaft Wallendorf-Mogersdorf) sammelt jetzt am kommenden Sonntag während des Fußballderbies gegen Eltendorf von 13 bis 15 Uhr am Sportplatzgelände für eben diese Ukraine-Flüchtlinge.

„Gesammelt werden Kleider, besonders für Kinder, sowie Hygieneartikel und Lebensmittel. Auch Bargeld wird angenommen, das wird dann direkt an die Flüchtlinge in Mogersdorf übergeben“, hofft Vereinsobmann Willi Supper auf viele Helferinnen und Helfer. Auch die Marktgemeinde Rudersdorf zeigte ihre Hilfsbereitschaft für leidgeprüfte Menschen.

Zwei Wohnungen wurden von der Gemeinde zur Verfügung gestellt. Bis vergangenen Mittwoch wurden unter anderem Tische, Möbel, Bestecke, Geschirr und Bettwäsche gesammelt.

Sammelaktion am Donnerstag in Rudersdorf

Von 16 bis 19 Uhr wird am heutigen Donnerstag außerdem noch in der Theresiensiedlung 1 in Rudersdorf gesammelt. Benötigt werden vor allem Hygieneartikel, haltbare Lebensmittel, Babynahrung, Decken, Verbandsmaterial und alte Handys.

Neben den 13 von der OSG und den Gemeinden zur Verfügung gestellten Wohnungen in Mogersdorf, Rechnitz, Bernstein, Neuberg und Rudersdorf, sollen auch noch drei Wohnungen in Deutsch Kaltenbrunn von der OSG zur Verfügung gestellt werden.

Werbung